Bauschutt /Baustellenabfälle

Bauschutt bezeichnet alle mineralischen Gesteine, z.B. Mauerwerk, Beton, Ziegel, Keramik oder Natursteine sowie Gemische der einzelnen Fraktionen, die keine gefährlichen Stoffe enthalten. Ausgenommen sind Rigips und Porenbeton. Bauschutt kann von MRG Entsorgung aufbereitet und zu Recyclingbeton oder Beigaben für den Straßenbau verarbeitet werden.

Vom Bauschutt zu unterscheiden sind Baumischabfälle, also nicht rein mineralische Bau- und Abbruchabfälle, etwa Kabel, Verpackungen, Altmöbel, Blech oder Plastikteile, die vor ihrer Verwertung durch MRG Entsorgung zunächst getrennt und sortiert werden müssen.