Werkstoffanalysen von NE-Metallen und Legierungen

So gewährleisten wir Qualität

Sämtlicher NE-Schrott, ob direkt an den Produktionsstätten gesammelt oder extern angeliefert, wird von MRG Rohstoffe genauestens analysiert. Mit unserem geeichten Spektrometer NITON XL3t können wir Werkstoffanalysen am Standort Stadtoldendorf oder auch schon vor Abholung bei unserem Kunden vor Ort schnell und exakt vornehmen. 

Das hochmoderne Gerät erkennt Werkstoffe in Sekundenschnelle und nimmt Legierungsanalysen in Laborqualität vor. Mit einer 50 KV, 2-Watt Röntgenröhre ausgestattet, verfügt der XL3t über eine der leistungsstärksten Röhren, die je in einer Analysepistole verbaut wurden. Damit können wir die Zusammensetzung eines jeden Metalls fehlerfrei bestimmen. Selbst Legierungen mit engen Toleranzen werden zuverlässig unterschieden.

Auf Basis der ermittelten Ergebnisse sowie des Gesamtgewichts der Lieferung, abzüglich Fremdstoffe oder Verunreinigungen, werden die tagesaktuellen Vergütungen ausbezahlt. Gleichzeitig gewährleisten die präzisen Werkstoffanalysen eine besonders reine Sortierung der von uns produzierten Sekundärrohstoffe, die den hohen Anforderungen unserer Abnehmer gerecht wird. 

Ohne das notwendige Know-how geht es aber natürlich nicht. Deshalb arbeitet in der Sortierung von MRG Rohstoffe ausschließlich erfahrenes und bestens ausgebildetes Personal.